Skip to content

Schwarze Sneaker Developments 2023: 6 Modelle für den Winter

  • TRENDING

Schuhtrends 2023
Schwarze Sneaker für kalte Tage: Diese Modelle liegen im Development

Schwarze Sneaker liegen auch diesen Winter wieder groß im Development

©Maryviolet/Getty Photographs

Auch in diesem Jahr dominieren Sneaker die Schuhtrends: Neben weißen Modellen sind es vor allem schwarze Turnschuhe, die zu den Should-haves 2023 zählen – sogar im Winter.

Deutsch pflegeleichter als ihre hellen Pendants und mindestens genauso bequem sind schwarze Sneaker. Das ganze Jahr über schon dominieren die dunklen Treter unsere örtlichen Schuhregale – und das hat einen einfachen Grund: Sie passen so intestine wie zu jedem Outfit, sind meist unisex und können sogar an kalten Tagen getragen werden. Zugegeben, das eine oder andere Modell erfordert ein zweites Paar Socken, dennoch zählen schwarze Sneaker auch im Winter (neben klassischen Boots) zu den beliebtesten Schuhen. Wir stellen Ihnen sechs Developments vor.

1. Traditional Sneaker

Die Marke Reebok stellt schon seit mehreren Jahrzehnten Laufschuhe für Frauen und Männer her. Diese schwarzen Sneaker aus Leder beispielsweise sind echte Klassiker: Zwar schützen die Turnschuhe weder vor Kälte, noch sind sie wasserdicht – trotzdem bieten die zwei Zentimeter hohen Absätze und eine bequeme Innensohle an kalten Tagen ein gewisses Maß an Komfort.

2. Plateau Sneaker (excessive)

In diesem Jahr besonders angesagt sind sogenannte Plateau Sneaker, die sich durch eine extrem dicke Sohle auszeichnen. Dieses Excessive High Modell von Puma beispielsweise besitzt eine mehrere Zentimeter dicke Laufsohle aus Gummi mit rutschhemmender Profilierung, sodass die schwarzen Turnschuhe (inklusive Schnürung) auch an kalten Wintertagen einen sicheren Halt auf der Straße bieten.

3. Plateau Sneaker (low)

Das niedrige Pendant zum Excessive-High-Turnschuh ist der Low High Sneaker: Auch hier gibt es schwarze Modelle mit hoher Plateausohle, zum Beispiel von Tamaris. Die knöcheltiefen Schuhe aus Leder besitzen einen drei Zentimeter hohen Blockabsatz und sind in unterschiedlichen Größen (36 bis 42) erhältlich – und für alle, die kein Schwarz mögen, auch in zwei anderen Farben (Weiß und Beige).

4. Gefütterte Sneaker

An kalten Tagen besonders beliebt sind gefütterte Sneaker wie das Modell “Straightset Thermo” von Lacoste: Neben ihrem wasserabweisenden Obermaterial besitzen die Lederschuhe ein spezielles Ortholite-Fußbett, das für maximalen Tragekomfort sorgen soll. Zu seinen weiteren Vorzügen zählt – laut Hersteller – eine strapazierfähige, leicht profilierte Gummilaufsohle.

5. Sneaker with Profile

Wenn es draußen nass und kalt ist, verwandeln sich gewöhnliche Wege in gefährliche Rutschbahnen. Um die Füße zu stabilisieren, empfiehlt sich im Winter das Tragen von Schuhen mit großem Profil. Dementsprechend gibt es auch schwarze Sneaker, die sich der Wetterlage angepasst haben: In diesem Jahr sind unter anderem die Excessive High Sneaker aus Leder von Paul Inexperienced ein Should-have.

6. Slip-On Sneaker

Schlusslicht dieser Schuhserie sind dieses schwarzen Sneaker von Vans: Die Schuhmarke ist bekannt für ihre klassischen Turnschuhe, hat für kalte Tage aber auch gefütterte Treter in das Sortiment aufgenommen. Besonders praktisch sollen die “Mid Slip MTE-1” Slip-On Sneaker mit dicker Sohle sein, in die man – ohne Schnürung oder Reißverschluss – einfach hineinschlüpfen kann.

Das könnte Sie auch interessieren:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Hyperlinks. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *