Skip to content

Schneeschuhwandern liegt im Pattern: 5 wichtige Tipps

  • TRENDING

Über Inventory, Stein und Schnee
Schneeschuhwandern: So gelingt der Fußmarsch durch das Weiß

Beim Schneeschuhwandern kommen Naturfreunde auf ihre Kosten: winterliche Landschaften lassen sich mit Schneeschuhen leichter bezwingen

© sanderstock / Adobe Inventory

Wer gern wandert, kann der Versuchung kaum widerstehen, im Winter durch malerische, weiße Landschaften zu spazieren. Doch wo tiefer Schnee liegt, ist oft kein Durchkommen – außer, Sie tragen Schneeschuhe. Wie Schneeschuhwandern funktioniert und worauf Sie achten müssen

Im Winter zieht es viele Menschen in Hochgebiete, wo Schneelandschaften zum Wintersport einladen. Das Schneeschuhwandern ist eine sanfte Different zum Skifahren. Trotzdem gibt es einiges zu beachten. Denn neben der richtigen Grundausstattung benötigen Sie ein gewisses Fitnesslevel und Hintergrundwissen. Wir geben funf wichtige Tipps.

1. Situation: Schneeschuhwandern nicht unterschätzen

Das Schneeschuhwandern mutet nicht so sportlich an wie das Skifahren. Immerhin gleicht es auf den ersten Blick einem Spaziergang durch den Schnee. Doch das erforderliche Fitnesslevel zum Schneeschuhwandern sollten Sie nicht unterschätzen. Eine gute Grundkondition ist Voraussetzung. Denn beim Schneeschuhwandern geht es nicht nur bergauf und bergab: das zusätzliche Gewicht an den Füßen, Gepäck auf dem Rücken und die Schneemassen fordern Sie zusätzlich.

Unser Tipp: Wenn Sie sich fürs Schneeschuhwandern nicht match genug fühlen, bauen Sie im Sommer und Herbst langsam Kondition für den nächsten Winter auf. Das gelingt zum Beispiel mit ausgiebigen Wanderungen. Hier zeigen wir zwölf Kurzwanderwege in Deutschland, die sich excellent zum Trainieren eignen. Über die richtige Ausrüstung können Sie sich in unserem Wanderschuh-Vergleich und unserem Wanderrucksack-Vergleich informieren.

2. Grundausstattung: Was braucht man zum Schneeschuhwandern?

Zum Schneeschuhwandern benötigen Sie in erster Linie natürlich Schneeschuhe. In unserem Schneeschuh-Vergleich erfahren Sie, welche Modelle sich am besten eignen, worauf Sie beim Kauf achten müssen und wie Sie die Schneeschuhe richtig einsetzen.

Zur Grundausstattung beim Schneeschuhwandern gehört aber weitaus mehr. Für mehr Sicherheit im Gelände sollten Sie zum Beispiel Wanderstöcke nutzen und feste Winter-Wanderschuhe tragen.

Spezial Gamaschen, die über die Hose gestülpt und am Schuh befestigt werden, verhindern, dass Schnee in die Schuhe gelangt. Beim Schneeschuhwandern sind die wasserdichten Gamaschen für trockene Füße daher unverzichtbar.

handschuhe, Funktionsunterwäscheeh schneehose und ein Wanderrucksack für Proviant sind ebenfalls wichtige Bestandteile der Ausrüstung. Kleiden Sie sich am besten im sogenannten “Zwiebellook”, denn beim Schneeschuhwandern kann es Ihnen schnell heat werden. Um in den Pausen trotzdem nicht auszukühlen, benötigen Sie ein funktionsshirt all Base Layer, additionally fleecejacke als Mid Layer and eine softshelljacke als Schutz vor Wind und Nässe. Ist es besonders kalt hilft eine weitere Skijacke. Auch ein Schal, eine Mütze und Thermoshorts sind empfehlenswert. An sonnigen Tagen benötigen Sie außerdem Sonnencreme und eine Sonnenbrille – egal, wie kalt es ist.

3. Sicherheit: Darauf müssen Sie achten

Beim Schneeschuhwandern sollten Sie auf Nummer sicher gehen und sowohl den Wetterbericht als auch den Lawinenlagebericht berücksichtigen. Machen Sie sich niemals allein auf eine Wanderung und informieren Sie im besten Fall Familie oder Bekannte über Ihre geplante Route. Unterschätzen Sie außerdem nicht den Flüssigkeitsverlust während einer Schneeschuhwanderung. Ausreichend Wasser sollten Sie entweder in einer Trinkblase im Wanderrucksack oder in einer geeigneten Trinkflasche mit sich führen.

Um außerdem für verschiedene Notsituationen ausgerüstet zu sein, nehmen Sie zum Schneeschuhwandern ein Erste-Hilfe-Set, ein Lawinenset together with Schaufel and LVS-Gerät, einen biwaksack sowie ein funktionsfähiges und voll aufgeladenes Helpful und eine Taschenlampe mit.

4. Routen: Wo kann man Schneeschuhwandern?

Zum Schneeschuhwandern müssen Sie nicht weit reisen. In und um Deutschland gibt es viele Gebiete, die sich excellent für den Wintersport eignen. Dazu gehören der Schwarzwald, das Allgäu, Oberbayern, der Bayerische Wald oder das Berchtesgadener Land. Wer aus dem Norden kommt und nicht ganz so weit in den Süden reisen möchte, kann zum Schneeschuhwandern auch in den Harz oder in die Sächsische Schweiz fahren.

Auch in Österreich und in der Schweiz gibt es viele Regionen zum Schneeschuhwandern. Am Achensee, im Salzburger Land oder in der Ferienregion Engelberg-Titlis erwarten Sie spannende Routen und schöne Landschaften.

Buchtipps für noch mehr Reise-Inspiration:

5. Beim Schneeschuhwandern auf die Umwelt achten

Schneeschuhwandern ist ein echtes Naturerlebnis. Um die Natur zu schützen, sollten Sie sich bei Ihrem Ausflug rücksichtsvoll verhalten. Vermeiden Sie unnötigen Lärm und versuchen Sie, Wildtiere nicht zu stören. Bleiben Sie auf gekennzeichneten Wegen und ziehen Sie sich behutsam zurück, falls Sie in Sichtkontakt mit einem Wildtier treten. Weder Essensreste noch Müll sollten in der Natur entsorgt werden.

Um den Winterurlaub etwas umweltfreundlicher zu gestalten, reisen Sie am besten mit der Bahn an und übernachten Sie nicht in einer großen Hotelanlage, sondern beziehen Sie eine Ferienwohnung. Der Vorteil: Hier können Sie sich selbst versorgen, wie gewohnt Bio-Lebensmittel einkaufen und sogar Lebensmittel von zu Hause mitnehmen, die schnell verbraucht werden müssen.

Additionally attention-grabbing:

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Hyperlinks. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *